14 November 2023

Erneut Daten der Bundesverwaltung gestohlen

Hacker haben offenbar erneut Daten der Bundesverwaltung erbeutet. Gestohlen wurden die Daten nach Angaben des Bundes beim Unternehmen Concevis, einer Anbieterin von Software-Lösungen fĂŒr öffentliche Verwaltungen. Zu den Kunden der Firma gehören mehrere BundesĂ€mter.

Das Nationale Zentrum fĂŒr Cybersicherheit (NCSC) informierte am Dienstag ĂŒber den Datendiebstahl. Es gehe nach derzeitigen Erkenntnissen um Ă€ltere operative Daten, die bei externen Dienstleistern des Bundes lagen. Dass Systeme des Bundes selbst gehackt worden seien, halte man derzeit fĂŒr unwahrscheinlich.

Unmittelbar zuvor hatte Concevis mitgeteilt, das Unternehmen sei am 4. und 5. Oktober Opfer eines sogenannten Ransomware-Angriffs geworden. Bei solchen Attacken stehlen Hacker zunĂ€chst Daten und verschlĂŒsseln sie. Danach fordern sie von betroffenen Unternehmen Lösegeld. FĂŒr den Fall, dass keine Zahlung erfolgt, drohen sie mit der Veröffentlichung vertraulicher Informationen.

(text:sda/bild:unsplash)