12 Mai 2023

Energiekommission gegen Solarpflicht bei Neubauten

Die Kommission f├╝r Umwelt, Raumplanung und Energie des St├Ąnderats (Urek-S) lehnt die vom Nationalrat beschlossene Solarpflicht f├╝r s├Ąmtliche Neubauten ab. Es handle sich dabei um einen zu starken Eingriff ins Privateigentum und die Hoheit der Kantone.

Zurzeit m├╝ssen Neubauten mit einer Fl├Ąche von ├╝ber 300 Quadratmetern mit Solarpanels ausgestattet werden. Der Nationalrat hatte entschieden, dass bei s├Ąmtlichen Neubauten sowie bei erheblichen Um- und Erneuerungsbauten insbesondere bei Sanierung des Daches Solarpanels installiert werden m├╝ssen.

Doch die Kommissionsmehrheit sprach sich gegen eine solche Solarpflicht aus, wie die Urek-S am Freitag mitteilte. Eine Minderheit unterst├╝tzte den Entscheid des Nationalrats, doch nur f├╝r Neubauten und Dachsanierungen.

Stattdessen beschloss die Kommission mit 6 zu 4 Stimmen bei 2 Enthaltungen, die verpflichtende Nutzung von Solarenergie auf Geb├Ąuden ab einer Fl├Ąche von 300 Quadratmetern unbefristet ins geltenden Recht zu ├╝berf├╝hren.

(text:sda/bild:sda)