29 Juli 2021

Thun: Energie Thun AG ist ökologisch unterwegs

Bei der Energie Thun AG fĂ€llt etwas auf, und zwar, dass sie beim Strommix keine Kernenergie haben. Ihr Strommix setzt sich vorwiegend aus erneuerbarer Energie zusammen, sagt Urs Neuenschwander von der Energie Thun AG auf Anfrage von Radio BeO. Dazu kommen noch 23% Strom, welcher aus Abfall produzierten wird. Sie setzten weiter bei der Produktion des Stromes den Fokus auf die LokalitĂ€t. Somit ist ein grosser Teil des prodizierten Stromes aus der Region Thun. Der grösste Teil welcher die Energie Thun AG anbietet, ist der Wasserkraftstrom. Die Solarenergie mit ihren 1,4% sei ein kleiner Teil. Gerade in diesem Bereich sei noch grosses Potenzial vorhanden, sagt Urs Neuenschwander weiter. Da brĂ€uchte es einfach noch etwas Zeit. Sie von der Energie Thun AG hĂ€tten da schon Überlegungen gemacht, wie das ca. im Jahr 2050 einmal aussehen könnte. Hochrechnungen haben gezeigt, dass sie 2/3 vom Strombedarf mit Solarenergie abdecken könnten. Das beinhalte nur, dass quasi jedes Dach in Thun eine Solaranlage auf dem Dach hĂ€tte.

(text:lv/bild:beo)