10 Mai 2022

Endlich wieder ein normaler GP Bern

Nach zwei schwierigen Jahren geht diesen Samstag der GP von Bern endlich wieder wie gewohnt ├╝ber die Runden. Im 2020 fand gar kein GP statt, im letzten Jahr wurde er in den Herbst verschoben und auf zwei Tage aufgeteilt. Entsprechen euphorisch war der Pr├Ąsident vom GP Matthias Aebischer im Gespr├Ąch mit Radio BeO. „Die Vorfreude ist riesig“, war ein Satz, der mehr als einmal fiel.

Nach der Jahrtausendwende bis vor der Pandemie wurde der GP von Bern immer gr├Âsser. Schliesslich waren ├╝ber 30’000 L├Ąuferinnen und L├Ąufer an einem GP dabei. Die Spezial-Ausgabe im letzten Jahr bestritten erwartungsgem├Ąss viel weniger Menschen – noch 10’000 Teilnehmende waren dabei. F├╝r diesen Samstag stehen aber schon wieder ├╝ber 20’000 Menschen auf dem Startblatt.

Einzig das Wetter k├Ânne dem Spektakel noch einen Strich durch die Rechnung machen. Wobei das sieht mit viel Sonnenschein eigentlich pr├Ąchtig aus. Aebischer merkt aber an, dass die erwarteten Temperaturen von bis zu 24 Grad etwas zu warm sein k├Ânnten. Er bef├╝rchtet einige Athleten, die etwas zu warm haben werden. Jedoch freut er sich „riesig“ auf den ersten richtigen GP nach der Pandemie.

(text:ye/bild:zvg)