10 Oktober 2023

EM 2028 in Grossbritannien und Irland, EM 2032 an Italien/T├╝rkei

Die Fussball-EM 2028 findet in Grossbritannien und Irland statt. 2032 steigt das Kontinentalturnier in Italien und der T├╝rkei. Dies beschloss das Exekutivkomitee der UEFA an ihrer Sitzung in Nyon.

Die Vergaben an die Verb├Ąnde von England, Schottland, Wales, Nordirland und Irland sowie Italien und der T├╝rkei hatten sich im Vorfeld abgezeichnet. Es waren die einzigen verbliebenen Bewerber f├╝r die beiden Turniere, nachdem die T├╝rkei ihre Einzel-Kandidatur f├╝r 2028 zur├╝ckgezogen und sich mit der italienischen Bewerbung f├╝r 2032 zusammengeschlossen hatte. Den russischen Ambitionen hatte die UEFA fr├╝hzeitig einen Riegel vorgeschoben.

F├╝r Wales, Nordirland, Irland und die T├╝rkei, die auch noch nie eine Weltmeisterschaft organisiert haben, ist der Grossanlass im eigenen Land eine Premiere. Italien war letztmals 1980 EM-Gastgeber und geh├Ârte vor zwei Jahren mit Rom wie Schottland mit Glasgow und England mit London zu den zehn Spielst├Ątten der paneurop├Ąischen Titelk├Ąmpfe 2021. 1990 fand zudem die WM in Italien statt.

2028 kommen insgesamt zehn Stadien als Austragungsorte zum Zug, darunter Dublin und Belfast auf der irischen Insel.

(text:sda/bild:keystone)