6 November 2021

Schweiz muss gegen Italien auf Elvedi und Embolo verzichten

Die Schweizer Nationalmannschaft muss in den entscheidenden Partien der WM-Qualifikation gegen Italien und Bulgarien ohne die Leistungstr├Ąger Nico Elvedi und Breel Embolo auskommen.

In der Partie von Borussia M├Ânchengladbach bei Mainz (1:1) war am Freitagabend eine halbe Stunde gespielt, als die Gladbacher zwei gewichtige Ausf├Ąlle zu beklagen hatten. Erst verletzte sich Innenverteidiger Nico Elvedi, nur zwei Minuten sp├Ąter musste auch Offensivspieler Breel Embolo ausgewechselt werden.

Wie der Klub am Samstag bekannt gab, werden beide Spieler in den n├Ąchsten Wochen nicht einsatzf├Ąhig sein. Elvedi zog sich eine Bandverletzung an der Gelenkkapsel/Fusswurzel zu, Embolo eine Muskelverletzung im hinteren Oberschenkel.

Dass ist nicht nur f├╝r die Mannschaft von Adi H├╝tter ein herber Verlust, sondern auch f├╝r die Schweizer Nationalmannschaft, die vor den beiden entscheidenden Partien der WM-Qualifikation f├╝r die Endrunde 2022 in Katar steht. Im Gef├╝ge von Murat Yakin sind die beiden Gladbach-S├Âldner gesetzt, nun wird sich der Trainer f├╝r die Partien am Freitag in Rom gegen Italien und am darauffolgenden Montag in Luzern gegen Bulgarien nach Alternativen umsehen m├╝ssen.

(text:sda/bild:sda)