6 Oktober 2023

Eissportzentrum Jungfrau schaut den Abstimmungen positiv entgegen

Markus Reist will die Sanierung des Eissportzentrums Jungfrau nun auch beim GGR (Grosser Gemeinderat) von Interlaken durchbringen. Insgesamt kostet das Projekt knapp 10 Millionen Franken. Diese Kosten teilen sich acht beteiligte Gemeinden. Interlaken selbst muss 2.5 Millionen Franken investieren. Und dann zus├Ątzlich einen j├Ąhrlichen Beitrag von gut 54’000 Franken.

Im Fr├╝hling hat sich der GGR Interlaken dagegen ausgesprochen. Deswegen gabs eine Neubeurteilung des Projekts. „Dank weiteren Infoveranstaltungen und einer Initiative, die von den Clubs losgetreten wurde, konnte noch einmal sensibilisiert werden“, ist Reist ├╝berzeugt.

Er geht davon aus, dass diesmal der Zuspruch gr├Âsser sein wird. Am 17. Dezember werden wir wissen, wie gross der Zuspruch war, dann findet die letzte Abstimmung der acht beteiligten Gemeinden statt.

Noch vorher wird Markus Reist am 2. November formell als Verwaltungsratspr├Ąsident der Eissportzentrum Jungfrau AG gew├Ąhlt.

(text:yes/bild:unsplash)