10 November 2021

Eishockey: Reto Gertschen tritt als Trainer des SCUI zur├╝ck

Die Saison des Schlittschuhclubs Unterseen-Interlaken (SCUI) verlief bisher durchzogen. In zehn Partien waren die Steinb├Âcke nur drei Mal siegreich und stehen mit acht Punkten auf Rang 9. Vier Punkte entfernt von einem Playoff-Platz. Zuletzt verloren die Unterseener viermal in Folge. Chefcoach Reto Gertschen zog nun die Konsequenzen: Am Sonntag informierte er Vereinspr├Ąsident Markus Reist und Assistenztrainer Ueli Feuz und am Montagabend die 1. Mannschaft von seinem sofortigen R├╝cktritt. Er sei ├╝berzeugt, nicht mehr der Richtige zu sein, um das Team auf die Erfolgsspur zur├╝ckzuf├╝hren. Der Vorstand nimmt den Entscheid mit Bedauern zur Kenntnis und dankt Reto Gertschen f├╝r sein grosses Engagement f├╝r den SCUI. Gertschen ├╝bernahm das Team in der Saison 2018/2019. Es war damals eine R├╝ckkehr: Schon in den Spielzeiten 2007/2008 und 2008/2009 stand er bei den Unterseenern an der Bande und f├╝hrte sie ins Playoff-Finale. Interimistisch ├╝bernimmt der bisherige Assistent Ueli Feuz Training und Spiel. Am kommenden Samstag, 13. November, um 17.30 Uhr trifft der SCUI zuhause auf den HC Del├ęmont-Vall├ęe. ÔÇťWir werden in der Sportkommission m├Âgliche Trainerkandidaten und das weitere Vorgehen besprechenÔÇŁ, erkl├Ąrt SCUI-Pr├Ąsident Markus Reist.

(text:pd/bild:unsplash)