22 Juli 2022

Einfamilienhaus in Meikrich brannte wegen Insekten

Die Ermittlungen zum Brand eines Einfamilienhauses in Meikirch von Anfang Mai sind abgeschlossen. Denen nach hatten Insekten im Dachstock im Bereich eines Rauchrohres Isolationsmaterial abgefressen, weshalb das Feuer durch die entstandene StrahlungswÀrme ausbrechen konnte.
Das Dezernat BrÀnde und Explosionen der Kantonspolizei Bern hat die Ermittlungen zum Brand vom Donnerstag, 5. Mai 2022, in einem Einfamilienhaus im «Feld» in Meikirch abgeschlossen.
Den Erkenntnissen nach hatten Insekten im Dachstock im Bereich eines Rauchrohres Isolationsmaterial abgefressen, weshalb das Feuer durch die dort entstandene StrahlungswÀrme ausbrechen konnte.
Nach aktuellen SchÀtzungen belÀuft sich der Sachschaden auf mehrere Hunderttausend Franken. Der Sachverhalt wurde an die zustÀndige Staatsanwaltschaft rapportiert.

(text:sda/bild:unsplash)