20 Dezember 2022

Ein Stadtkloster fĂŒr Bern

Die Ev.-ref. Gesamtkirchgemeinde Bern (GKG) und der Verein Stadtkloster haben am Freitag, 16. Dezember 2022, eine gemeinsame AbsichtserklĂ€rung unterzeichnet, in den RĂ€umen der Kirchgemeinde Frieden auf dem Veielihubel (Kirche, Kirchgemeindehaus, Pfarr- und Sigristenhaus) kĂŒnftig ein Stadtkloster Frieden zu betreiben.

Das Stadtkloster Frieden auf dem Veielihubel soll ein Ort werden, an dem christliche SpiritualitĂ€t und Tradition als nicht-parochiale Gemeinschaft in Wohn-, Beherbergungs-, Arbeits- und SpiritualrĂ€umen erprobt, geĂŒbt, gelebt und dadurch erfahrbar gemacht wird. Die Friedenskirche soll als Sakralraum und als verbindender Ort erhalten bleiben. Die GebĂ€ude können somit in dem ursprĂŒnglich angedachten Sinne weitergenutzt werden. Der Kirchgemeinderat Frieden zeigte sich bei der Unterzeichnung dementsprechend auch sehr erfreut ĂŒber diese Entwicklung.

Die GKG und der Verein Stadtkloster bekrÀftigen mit der Unterzeichnung der AbsichtserklÀrung das gemeinsame Ziel, auf dem Veielihubel ein Stadtkloster zu realisieren. Dazu wird ein «Conseil spirituel» als institutionalisiertes Austausch- und Koordinationsgremium gebildet. Die Zusammensetzung und die Arbeitsweise des Gremiums werden in den nÀchsten Wochen und Monaten von beiden Parteien abgeklÀrt.

Bis zum Sommer 2023 wird der Kleine Kirchenrat dem Grossen Kirchenrat eine Botschaft mit AntrÀgen zu Finanzierungs- und eigentumsrechtlichen Fragen unterbreiten. Konkretere Projektentscheide sind demnach erst im Laufe des Jahres 2023 zu erwarten.

(text:pd/bild:Mike Lehmann. Pilot: Catherine Nussbaumer, Heliswiss — Mike Switzerland 12:04, 11 June 2007 (UTC) (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Friedenskirche_4745.jpg), „Friedenskirche 4745“, https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/legalcode )