20 Mai 2023

Ein Millionenprojekt fĂŒr Leissigen

2.2 Millionen Franken soll die Vergrösserung des Geschiebesammlers beim Eybach in Leissigen kosten. Über dieses GeschĂ€ft werden die Mitglieder der Schwellenkorporation Leissigen Mitte Juni entscheiden. Die Vergrösserung von 9’000 m3 auf 25’000 m3 ist aufgrund der aktuellen Gefahrenkarte des Kantons Bern nötig.

Die Kosten bleiben aber nicht alle bei der Schwellenkorporation. Rund 70 Prozent ĂŒbernehmen Bund und Kanton. Von den Restkosten wird auch noch die BLS einen Teil ĂŒbernehmen. „Die Neubaustrecke der BLS liegt im Einzuggebiet des Geschiebesammlers Eybach. Durch die Vergrösserung muss die BLS nicht das Niveau der Strecke anheben. Quasi eine Win-Win-Situation.“ sagt KorporationsprĂ€sident Beat Ringgenberg zu Radio BeO.

Das Grossprojekt soll bis im Sommer 2024 fertiggestellt sein. Die Mitgliederversammlung der Schwellenkorporation Leissigen entscheiden am 12. Juni.

(text:jae/bild:pg)