8 Dezember 2021

Eiche beim Eichholzgräbli bleibt vorerst erhalten

Der Gemeinderat Hilterfingen hat aufgrund von zwei Gutachten beschlossen, die rund 200-j√§hrige, gesch√ľtzte Stieleiche beim Eichholzgr√§bli vorerst stehen zu lassen. Der ortspr√§gende Baum weist bei der Stammbasis einen Pilzbefall auf, was zu einer Beeintr√§chtigung der Vitalit√§t und einer erh√∂hten Totholzbildung gef√ľhrt hat.

Nach Vorliegen von zwei Gutachten ausgewiesener Baumpflegespezialisten und den Diskussionen in den vorbereitenden Kommissionen hat der Gemeinderat nun entschieden, dass der Baum bis auf Weiteres erhalten bleiben soll. Um die Standsicherheit zu verbessern ist jedoch Pflege erforderlich. Die Baumkrone muss in der H√∂he um 3 bis 5 Meter und seitw√§rts um rund 5 Meter eingek√ľrzt und entlastet werden. Mit dieser Massnahme soll gem√§ss der Gutachter die Stand- und Bruchsicherheit wieder gew√§hrleistet werden. Der Gemeinderat rechnet dabei mit einmaligen Pflegekosten von Fr. 5‚Äė000.00. Nach Empfehlung der Spezialisten m√ľssen die Arbeiten danach alle f√ľnf Jahre in einem √§hnlichen Rahmen, jedoch mit vermindertem Aufwand, wiederholt werden. Sollten sich die Massnahmen im Verlaufe der Zeit als ungen√ľgend erweisen, wird der Gemeinderat wieder neu entscheiden.

(text:pd/bild:zvg)