8 Februar 2022

Ehemaliger SVP-Nationalrat Alexander Baumann gestorben

Der ehemalige Thurgauer SVP-Nationalrat Alexander Baumann ist im Alter von 79 Jahren gestorben. Das teilte die Familie Baumanns in einer Todesanzeige in der NZZ und im „Tages-Anzeiger“ mit. Baumann hatte dem Nationalrat von 1995 bis 2011 angeh├Ârt.

Der Rechtsanwalt und Unternehmer wirkte w├Ąhrend 12 Jahren in der Rechtskommission, die er von 1999 bis 2001 pr├Ąsidierte. Daneben bereitete er in diversen Gremien jeweils die Richterwahlen f├╝r die Bundesversammlung vor. Ab 2007 war er Mitglied in der Gesch├Ąftspr├╝fungskommission.

Die Familie w├╝rdigte sein Engagement f├╝r die Politik, sein Interesse f├╝r die Kunst, seine Verbundenheit mit Tier und Natur sowie seinen Humor. In der Politik setzte sich der Thurgauer Nationalrat f├╝r die Unabh├Ąngigkeit der Schweiz und die Neutralit├Ąt ein.

Als Unternehmer war Baumann von 1974 bis 2006 in der operativen Leitung und als Delegierter des Verwaltungsrates der Rausch AG in Kreuzlingen t├Ątig, die Kosmetikprodukte herstellt. Mit seinem Gesp├╝r f├╝r Innovationen und seiner charismatischen Pers├Ânlichkeit habe er die Entwicklung der Firma ├╝ber viele Jahre massgeblich mitgepr├Ągt, teilte die Rausch AG ihrerseits mit.

(text:sda/bild:sda)