16 Juni 2022

Ehammer springt aufs Podest

Simon Ehammer schaffte auch beim zweiten Einsatz in der Diamond League den Sprung aufs Podest. In Oslo belegte der Mehrk├Ąmpfer im Feld der Weitspringer Platz 3.

Das nasskalte Wetter dr├╝ckte in den meisten Disziplinen auf das Leistungsniveau. Auch die Weitspringer zeigten nur wenige Fl├╝ge ├╝ber die 8-m-Marke. Ehammer musste sich auf den ersten Blick mit bescheidenen 7,95 m begn├╝gen. Aber die Gegner des Appenzellers blieben ebenfalls klar hinter ihren Bestleistungen zur├╝ck. Der Olympiasieger Miltiadis Tentoglou aus Griechenland erreichte 8,10 m, der Schwede Thobias Montler schob sich im letzten Versuch (8,05) noch vor Ehammer. Benjamin Gf├Âhler musste sich mit 7,43 m begn├╝gen (Platz 9).

Jason Joseph zeigte in 13,55 in Sekunden ├╝ber 110 m H├╝rden eine ansprechende Leistung, die mit Platz 5 honoriert wurde. Dem Basler gelang eine Saisonbestleistung, obwohl er technisch nicht sauber lief und dreimal eine H├╝rde touchierte. „Ich kann noch mehr. Irgend etwas fehlt noch“, sagte er im Interview mit SRF.

(text:sda/unsplash)