30 August 2023

Effizientes YB setzt sich gegen Maccabi Haifa durch

YB steht dank eines 3:0-Sieges im Playoff-R├╝ckspiel gegen Maccabi Haifa zum dritten Mal in der Gruppenphase der Champions League.
Anders als noch im Hinspiel vom letzten Mittwoch, das torlos endete, gab es in Bern kein langes Abtasten. Beide Seiten legten los wie die Feuerwehr, wobei die G├Ąste das gef├Ąhrlichere Team waren.
YB zeigte sich an diesem Dienstagabend vor ausverkauftem Haus ├Ąusserst effizient. Innerhalb von f├╝nf Minuten lenkten sie die Partie bereits Mitte der ersten Halbzeit in die gew├╝nschten Bahnen. Erst k├Âpfte der bis dato wirkungslos gebliebene Cedric Itten eine Flanke von Meschack Elia wuchtig aus f├╝nf Metern ins Tor. Dann war es Innenverteidiger Abdoulaye Seck, der wiederum nach scharfer Hereingabe von Elia seinen eigenen Torh├╝ter d├╝pierte.
F├╝r die Entscheidung sorgte nur eine Minute nach Wiederanpfiff Filip Ugrinic. Der Mittelfeldspieler, der nach dem 2:0 vom Fl├╝gel in die Zentrale gewechselt hatte, profitierte von einem unzureichenden Kl├Ąrungsversuch der G├Ąste und schoss den Ball von der Strafraumgrenze zum 3:0 ins Tor, wobei der Schuss von Daniel Sundgren unhaltbar abgef├Ąlscht wurde.

(text:sda/bild:keystone)