10 August 2023

Ecowas stellt Eingreiftruppe bereit РEinsatz im Niger m̦glich

Viele Stunden berieten die Staatschefs der westafrikanischen Staatengemeinschaft Ecowas hinter verschlossenen Türen über den Putsch im Niger. Am Donnerstagabend kam ihr Beschluss: Ecowas hat die „sofortige“ Aufstellung einer Eingreiftruppe für einen möglichen Einsatz im Niger verfügt. Diese solle die verfassungsmässige Ordnung in dem Land wiederherstellen, hiess es in der Abschlusserklärung, die der Präsident der Ecowas-Kommission, Omar Touray, nach dem Gipfel in Nigerias Hauptstadt Abuja verlas. Ecowas halte sich „alle Optionen“ offen. Es habe aber Priorität, die verfassungsmässige Ordnung mit friedlichen Mitteln wiederherzustellen.

Ecowas sprach von einem Einsatz der Eingreiftruppe, liess dabei aber noch vieles offen. Die Zusammensetzung der Truppe und ein möglicher Zeitplan für einen Einsatz im Niger blieben unklar. Die Ankündigung schien darauf ausgerichtet, den Druck auf die neuen Militärmachthaber aufrecht zu halten – ohne sofort militärische Fakten zu schaffen. Touray betonte, die Eingreiftruppe werde zunächst im „Standby-Modus“ eingesetzt.

Bildlegende: Omar Touray (l), Präsident der Ecowas-Kommission, begrüßt Alassane Ouattara, Präsident der Elfenbeinküste, zum Ecowas-Treffen.

(text:sda/bild:keystone)