22 Mai 2021

Dritte Schweizer Medaille: EM-Bronze f├╝r Roman Mityukov

Roman Mityukov sorgt an der EM in Budapest f├╝r die dritte Schweizer Medaille innert drei Tagen. Der 20-j├Ąhrige Genfer sichert sich ├╝ber 200 m R├╝cken ├╝berraschend Bronze.

In 1:56,33 unterbot Mityukov seinen im Halbfinal aufgestellten Landesrekord nochmals um vier Hundertstel. Gold ging an den Europarekordhalter Jewgeni Rylow. In 1:54,46 war der Russe um 16 Hundertstel schneller als der Brite Luke Greenbank.

Am Donnerstag gewann der Genfer J├ęr├ęmy Desplanches ├╝ber 200 m Lagen die Silbermedaille. Tags darauf tat es ihm die Z├╝rcherin Lisa Mami├ę ├╝ber 200 m Brust sensationell nach.

Keine zehn Minuten nach Roman Mityukov bestreitet auch Maria Ugolkova ihren EM-Final. ├ťber 200 m Lagen verpasst die 31-J├Ąhrige jedoch die Top 3 knapp. In 2:10,76 – exakt gleich schnell wie im Halbfinal am Freitagabend – wird Ugolkova in Budapest F├╝nfte. Vor knapp drei Jahren in Glasgow hatte es der geb├╝rtigen Russin noch zu Bronze gereicht.

Die erst 17-j├Ąhrige Anastasia Gorbenko aus Israel holt in 2:09,99 Gold, vier Hundertstel vor der Britin Abbie Wood. Die ungarische Weltrekordhalterin Katinka Hosszu wird nur Dritter (2:10,12).

(text:sda/bild:sda)