26 August 2023

Drei Schweizer stossen Afghanen auf Bahngleise in St. Gallen

Drei junge Schweizer haben in der Nacht auf Samstag in St. Gallen einen 29-j├Ąhrigen Afghanen auf die Bahngleise gestossen. Passanten hoben das verletzte Opfer wieder auf das Perron.

Die mutmasslichen T├Ąter im Alter von 18 und 19 Jahren wurden von der Polizei festgenommen, wie die Kantonspolizei St. Gallen am Samstag mitteilte. Die Staatsanwaltschaft untersucht den genauen Hergang der Gewalttat, die sich gegen 2 Uhr fr├╝h zugetragen hat.

Gem├Ąss bisherigen Erkenntnissen war es in der Hauptunterf├╝hrung zu einer Auseinandersetzung zwischen den Schweizern und dem Afghanen gekommen sein. Der 29-J├Ąhrige d├╝rfte mehrfach geschlagen und getreten worden sein, ehe er auf die Bahngleise gestossen wurde. Z├╝ge seien zu diesem Zeitpunkt keine gefahren, schreibt die Polizei.

Der Afghane wurde verletzt ins Spital gebracht. Die drei Schweizer wollten die Flucht ergreifen, was ihnen misslang. Die Polizei nahm sie fest.

(text:sda/bild:keystone)