19 M├Ąrz 2023

Drei M├Ąnner nach Fluchtfahrt angehalten

Am Sonntag, 19. M├Ąrz 2023, kurz vor 6.50 Uhr, beabsichtigte eine Patrouille der Kantonspolizei Bern auf der Autobahn A1 beim Neufeld, einen Autolenker, der wegen seiner Fahrweise aufgefallen war, zu kontrollieren. Der Aufforderung, das Auto anzuhalten, kam der Lenker nicht nach und er fuhr mit hoher Geschwindigkeit via Ausfahrt Forsthaus davon.

Mit eingeschalteten Warnvorrichtungen nahm die Patrouille umgehend die Nachfahrt auf und weitere Einsatzkr├Ąfte wurden zur Unterst├╝tzung aufgeboten. Der Fl├╝chtige fuhr von der Ausfahrt Forsthaus her ├╝ber die Bremgartenstrasse in Richtung Neufeld weiter. Bei der Verzweigung Neubr├╝ckstrasse/Bremgartenstrasse versuchte die Patrouille zusammen mit einem weiteren entgegenkommenden Patrouillenfahrzeug, das fl├╝chtige Auto zu stoppen, wobei es zu einer Streifkollision zwischen dem fl├╝chtenden Auto und dem Patrouillenfahrzeug kam. Der Fl├╝chtige setzte seine Fahrt via Studerstrasse ├╝ber ein Feld in Richtung Engestrasse fort, bog auf die Tiefenaustrasse ein und fuhr in Richtung Zollikofen weiter.

W├Ąhrend der Nachfahrt wurden mehrere Verkehrsdelikte festgestellt, insbesondere auch massiv ├╝berh├Âhte Geschwindigkeiten. Das fl├╝chtende Fahrzeug, das zudem als gestohlen gemeldet war, konnte schliesslich auf der Bernstrasse in Zollikofen durch mehrere Patrouillenfahrzeuge angehalten werden. Einer der drei Autoinsassen fl├╝chtete daraufhin zu Fuss. Er konnte rasch eingeholt und wie die beiden anderen M├Ąnner, die im Auto zur├╝ckblieben, angehalten und f├╝r weitere Abkl├Ąrungen auf eine Polizeiwache gebracht werden. Verletzt wurde niemand. An zwei Patrouillenautos entstand Sachschaden.

Die drei M├Ąnner im Alter zwischen 20 und 24 Jahren wurden vorl├Ąufig festgenommen. Unter der Leitung der regionalen Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland sind Ermittlungen im Gang.

(text:pd/bild:unsplash)