11 Februar 2024

Drei Heimsiege und drei Platzverweise am Sonntag

Servettes Serie der Ungeschlagenheit in der Super League ist nach 15 Spielen gerissen. Der Tabellenzweite verliert in der 23. Runde bei Yverdon 1:2. Basel schl├Ągt St. Gallen 1:0, Winterthur den FC Luzern 2:1.

Servette spielte gegen Yverdon wegen einer Roten Karte gegen Enzo Crivelli mehr als eine Stunde lang in Unterzahl und konnte die 1:0-F├╝hrung zu zehnt nicht halten. Yverdons 1:1-Torsch├╝tze Kevin Carlos traf zum vierten Mal in den letzten drei Spielen.

Auch der FC Basel war nach einem Platzverweis gegen Renato Veiga fast eine Halbzeit lang ein Mann weniger auf dem Platz, dank einer starken Einzelaktion von Thierno Barry f├╝gte er St. Gallen dennoch die vierte Niederlage in Folge zu.

Einen Heimsieg und eine Rote Karte gab es auch in Winterthur. Sayfallah Ltaief und Tobias Sch├Ąttin verwandelten Luzerns Pausenf├╝hrung in ein 2:1. Winterthur, das zum dritten Mal in Folge und zum vierten Mal in den letzten f├╝nf Spielen gewann, liegt damit als Tabellensiebter nur noch zwei Punkte hinter Luzern und Lugano.

Am Samstag hatte der FC Z├╝rich mit einem 1:0-Sieg im Derby gegen die Grasshoppers seine Serie von sieben Spielen ohne Sieg beendet. Die Young Boys gaben mit einem 3:3 in Lugano Punkte ab, Lausanne-Ouchy und Lausanne-Sport trennten sich 1:1.

(text:sda/bild:keystone)