2 Februar 2024

Dorfmetzgerei Reutigen: FachkrÀftemangel zwingt zu Selbstbedienung

Seit Mitte Januar ist die Dorfmetzgerei Reutigen ein Selbstbedienungsladen mit Selfscanning. Der Grund ist der FachkrĂ€ftemangel sowie das verĂ€nderte Kaufverhalten der Kundinnen und Kunden, wie der GeschĂ€ftsfĂŒhrer Franz Nussbaum gegenĂŒber Radio BeO erklĂ€rt. Der Schritt zum Selbstbedienungsladen habe gedauert. Zuerst seien die Post und die Bank vom Dorf weg, spĂ€ter wurden die BĂ€ckerei und die KĂ€serei geschlossen. Dies alles habe das Kaufverhalten der Menschen zusĂ€tzlich verĂ€ndert, so Nussbaum.

Mit dem neuen Konzept haben ist nun ein flexibles Einkaufen von 7:00 Uhr bis 21:30 Uhr wĂ€hrend 365 Tagen im Jahr möglich. Gezahlt werden kann per Karte, Twint oder auch bar. Dies sei ihm besonders wichtig gewesen, so Nussbaum, da besonders Ă€ltere Menschen nach wie vor gerne mit Bargeld zahlen wĂŒrden.

Auch die kleine Leckerei fĂŒr die Kinder ist sichergestellt: Franz Nussbaum produziert extra kleine Wienerli, welche fĂŒr die Kinder in einer Schale bereitstehen.

(text:chl/bild:unsplash)