25 Juli 2023

Dorf Gennadi auf Rhodos droht den Flammen zum Opfer zu fallen

Freiwillige Helfer und Dorfbewohner haben am Dienstagabend das Dorf Gennadi im SĂŒdosten der Insel Rhodos bis auf weiteres aufgegeben. Aktuelle Bilder zeigten, wie die Flammen im Dorf loderten und gewaltige Rauchwolken aufstiegen. Die Feuerwehr kĂ€mpfte jedoch weiter gegen die Flammen, die bereits Lagerhallen und HĂ€user ergriffen hatten. “Kurz zuvor standen die Menschen noch mit WasserschlĂ€uchen und Eimern auf den DĂ€chern der HĂ€user, nun mussten sie sich zurĂŒckziehen”, sagte ein Augenzeuge der dpa.

Der beliebte Strandort Gennadi im SĂŒdosten der Ferieninsel Rhodos war bereits am Montag von BrĂ€nden bedroht und deshalb evakuiert worden. Am Dienstag entflammte dann eine neue Feuerfront nahe der Ortschaft VatĂ­. Dieses Feuer sei binnen einer Stunde von den starken Winden in das sieben Kilometer entfernte Dorf Gennadi getrieben worden, berichtete der Staatssender ERT. Neben der Feuerwehr hĂ€tten sich rund 3000 freiwillige Helfer und Dorfbewohner an den Löscharbeiten beteiligt. Beobachter glauben, dass der Ferienort den Flammen vollstĂ€ndig zum Opfer fallen könnte.

Im SĂŒdosten von Rhodos brennt es bereits seit vergangener Woche – am Samstag mussten rund 19 000 Touristen und Einwohner aus Hotels und Dörfern vorsorglich in Sicherheit gebracht werden. Viele von ihnen sind mittlerweile abgereist, manche noch in NotunterkĂŒnften wie Turnhallen und Schulen untergebracht. In anderen Regionen der grossen Mittelmeerinsel machen die Menschen hingegen weiter Urlaub.

(text:sda/bild:keystone)