11 November 2022

Doch keine Playoffs in der Super League

Im Mai sprachen sich die Vereine der Swiss Football League mit grosser Mehrheit f├╝r die Einf├╝hrung von Playoffs in der h├Âchsten Liga aus. Knapp ein halbes Jahr werden die Playoffs aber bereits wieder verworfen.

Die Vertreter der 20 Klubs der SFL sprachen sich an der Generalversammlung in Bern f├╝r den Antrag des FC Z├╝rich aus, die Meisterschaft der Super League ab der Saison 2023/24 nach schottischem Vorbild auszutragen.

Der Widerstand gegen Playoffs hatte sich in den letzten Wochen schnell formiert. Die Fans machten praktisch in allen Stadien Stimmung gegen Playoffs, weil diese unfair, ungerecht seien. Die Fangruppierungen sammelten fast 60’000 Unterschriften, selbst Profispieler (wie Breel Embolo) unterschrieben.

Nicht zur Diskussion stand die Aufstockung der Super League von 10 auf 12 Teams. Anstatt Playoffs entschieden sich die Vertreter von Super League und Challenge League f├╝r das sogenannte „Schottland-Modell“.

(text:sda/bild:unsplash-symbolbild)