6 August 2022

Ditaji Kambundji ├╝berzeugt mit einer Topzeit

Beim Diamond-League-Meeting in Chorzow gelang der H├╝rdensprinterin Ditaji Kambundji ein Klasseauftritt. In 12,78 Sekunden lief die Bernerin die drittbeste Zeit ihrer Karriere. Damit wurde sie ebenso Achte wie Lore Hoffmann ├╝ber 800 m.

Nachdem sie sich im Vorlauf mit 13,01 Sekunden f├╝r den Final qualifiziert hatte, steigerte sich Kambundji in diesem um 23 Hundertstel. Damit blieb die j├╝ngere Schwester der Sprinterin Mujinga Kambundji lediglich 8 Hundertstel ├╝ber ihrer pers├Ânlichen Bestmarke, die sie vor zwei Wochen in den Halbfinals der WM in Eugene gelaufen war.

Die 800-m-L├Ąuferin Lore Hoffmann war lange Zeit mitten im Feld bestens positioniert. Auf der Zielgerade vermochte die Walliserin jedoch nicht mehr zuzusetzen und musste ihre Gegnerinnen ziehen lassen. In 2:00,76 Minuten belegte sie Rang 8.

Das Meeting in der polnischen Region Schlesien r├╝ckte anstelle der Veranstaltung in Shenzhen in den Kalender, da in China derzeit wegen der Null-Covid-Strategie keine internationalen Wettk├Ąmpfe stattfinden.

(text:sda/bild:sda)