22 Januar 2023

Am Mittwoch 1. Februar 2023 werden die Sirenen getestet

Bei einer Notlage gilt es, die Bevölkerung schnell zu alarmieren. Wichtiges Hilfsmittel hierfĂŒr sind die Sirenen. Um sicherzustellen, dass sie einwandfrei funktionieren, erfolgt am 1. Februar in ganz Liechtenstein und in der Schweiz der jĂ€hrliche Sirenentest. Wie in den letzten Jahren werden gleichzeitig auch die Alertswiss-KanĂ€le getestet. Zudem fĂŒhrt Liechtenstein am 1. Februar im ganzen Land sogenannte „Notfalltreffpunkte“ ein.

Der Sirenentest startet am 1. Februar um 13.30 Uhr und dauert bis maximal 14 Uhr. Der ausgelöste „Allgemeine Alarm“ besteht aus einem regelmĂ€ssig auf- und absteigenden Sirenenton von einer Minute. Nach spĂ€testens fĂŒnf Minuten wiederholt er sich. ZusĂ€tzlich wird um 13:45 Uhr die Handauslösung der Sirenen vor Ort getestet. Die Bevölkerung muss im Rahmen dieser Tests keine Massnahmen ergreifen.

Zeitgleich zum Sirenentest wird auch die Alarmierung ĂŒber die Alertswiss-App und -Webseite getestet. Wer die Alertswiss-App installiert hat, erhĂ€lt eine Informationsmeldung auf sein Handy.

Ab 14.00 Uhr bis spÀtestens 16.00 Uhr wird in der Schweiz in den Nahzonen unterhalb von Stauanlagen das Zeichen Wasseralarm getestet. Es besteht aus zwölf tiefen Dauertönen von je 20 Sekunden in AbstÀnden von je 10 Sekunden. Je nach Witterung ist dieser nachgelagerte Sirenentest auch in Liechtenstein (Raum Balzers) zu hören. In Liechtenstein gibt es generell keinen Wasseralarm.

(text:sda/bild:unsplash-symbolbild)