15 November 2023

Die Schweiz verpasst die vorzeitige Qualifikation f├╝r die EM

Die Schweiz verpasst am Mittwochabend durch das 1:1 gegen Israel die vorzeitige Qualifikation f├╝r die EM 2024. Die Israelis glichen im ungarischen Felcsut in der 89. Minute durch Shon Weissman aus. Ruben Vargas hatte die Schweiz in der 36. Minute in F├╝hrung geschossen.

Die n├Ąchste Chance, sich f├╝r die EM zu qualifizieren, haben die Schweizer am Samstag im Heimspiel in Basel gegen Kosovo. Dann reicht bereits ein Unentschieden.

Vordergr├╝ndig ist nichts passiert: Die Schweiz verpasst im drittletzten EM-Qualifikationsspiel das vorzeitige Ticket f├╝r die Endrunde, zwei Matchb├Ąlle bleiben. Und doch ist die Verunsicherung sp├╝rbar.

Wenn drei Partien in sechs Tagen anstehen und am Ende eine Qualifikation f├╝r die Europameisterschaft herausspringen soll, tut man gut daran, sich nicht bei erster Gelegenheit selbst zu zerfleischen. Die Schweizer Spieler waren nach dem 1:1 gegen Israel bem├╝ht, das Positive herauszustreichen, auch wenn der Gesichtsausdruck nicht ganz so zum Gesagten passen wollte.

„Wir haben es in den eigenen H├Ąnden“, betonten Trainer Murat Yakin und Verteidiger C├ędric Zesiger. Man m├╝sse nach vorne schauen, das Remis gegen Israel abhaken, positiv bleiben, schliesslich habe man noch zwei Chancen, doppelten andere Spieler nach. „Es ist jetzt nichts passiert“, sagte Noah Okafor gegen├╝ber SRF.

(text:sda/bild:keystone)