9 April 2024

Die Olympiahoffnung vom Brienzersee

F├╝r den Niederrieder Schwimmer Thierry Bollin geht ein Traum in Erf├╝llung: Er f├Ąhrt zu den Olympischen Spielen in Paris. Am Sonntag An den Langbahn-Schweizermeisterschaften unterbot der 24-j├Ąhrige im Vorlauf 100m R├╝cken in 53.67s die Olympialimite. Die Freudentr├Ąnen kullerten, als er das realisierte. Nun, da sich die Nachricht etwas gsetzt hat, ist die Vorfreude gross. Schon als kleiner Junge habe er die Olympischen Spiele als Ziel gehabt. Dass es dann gerade an Spielen klappt, die nur wenige Zugstunden entfernt stattfinden, sei ein grosses Plus: Viele seiner engsten Verwandten und Freunden h├Ątten schon Tickets gekauft oder versuchten noch, an Tickets zu kommen. Bollin darf in Paris also auf tatkr├Ąftige Unterst├╝tzung seiner Liebsten hoffen.

Was heisst das nun f├╝r seine Trainingsroutine? Gar nicht mal viel, sagt Bollin. Auch Job und Studium werden nicht pausiert – es sei immer gut, auch neben dem Schwimmen noch etwas zu tun zu haben, so der 24-j├Ąhrige weiter.

Auch wenn jetzt erst einmal das olympische Schwimmbecken ruft, f├╝r Bollin ist klar, welches sein liebstes Wasser ist: „Der Brienzersee,“ kommt es wie aus einer Kanone geschossen. Der See mit der Bergkulisse – das sei nach Auslandreisen immer das Nachhausekommen. Die Olympischen Spiele in Paris werden am 26. Juli er├Âffnet, ab da heisst es Daumen dr├╝cken f├╝r die Niederrieder Medallienhoffnung.

(text:csc/bild:zvg/swissaquatics)