11 Mai 2022

Die Niesenbahn AG prÀsentiert ein Ergebnis im 10-Jahres-Durchschnitt

An der Generalversammlung vom 11. Mai 2022 prĂ€sentierte die Niesenbahn AG den 363 AktionĂ€r*innen ein Ergebnis im 10-Jahres-Durchschnitt. VerwaltungsratsprĂ€sident Dr. Daniel Fischer prĂ€sentierte einen Gesamt-Umsatz von 4‘919‘580 Franken Umsatz (Vorjahr: 4‘713‘612), der mit 2.7 Mio. Franken im Bahnbetrieb und mit 2,2 Mio. im Berghaus Niesen Kulm erwirtschaftet wurde. 73‘380 GĂ€ste besuchten den Niesen im zweiten Corona-Jahr. Dies ist 7.5% mehr als im Vorjahr. AuffĂ€llig ist die Ausgabefreudigkeit der GĂ€ste: WĂ€hrend ein Gast im Rekordjahr 2016 durchschnittlich 54 Franken ausgab, waren es im Berichtsjahr ĂŒber 67 Franken; Ă€hnlich viel wie im Vorjahr. Das EBITDA als Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen betrug im Berichtsjahr 739‘264 Franken, respektive 15 Prozent (Vorjahr: 14 Prozent). Im Vergleich zu den Vor-Corona-Jahren ist dies zwar stabil, aber zu tief. Die AktionĂ€r*innen folgten den AntrĂ€gen. VerwaltungsratsprĂ€sident Dr. Daniel Fischer legte den Fokus in seiner Lagebeurteilung auf die strategischen SchlĂŒsselprojekte und auf die sehr ĂŒberraschende Wirkung der Unternehmung. Er dankte den Mitarbeitenden ausdrĂŒcklich fĂŒr die gute Leistung – im zweiten Corona-Jahr mit einschrĂ€nkenden Rahmenbedingungen – und den AktionĂ€ren fĂŒr die Treue.

(text:pd/bild:beo)