10 Juni 2022

Bessere Marktsituation f├╝r Strom aus Wasserkraft – KWO profitieren

Im Jahr 2021 hat die Kraftwerke Oberhasli AG (KWO) rund 2180 Gigawattstunden Strom produziert, was dem Mittelwert der vergangenen Jahre entspricht. Die mittleren Produktionskosten betrugen im Jahr 2021 5.3 Rp./kWh und liegen damit rund 8 Prozent h├Âher als 2020.

Die Marktsituation f├╝r die Wasserkraft hat sich gegen├╝ber dem Vorjahr verbessert, dies aufgrund der weltweit hohen Gas- und Kohlepreise. Die hohen Preise f├╝r fossile Energietr├Ąger haben auch Auswirkungen auf die Schweizer Strompreise, da sich diese am europ├Ąischen Markt orientieren. Der Gesamtumsatz der KWO betrug im vergangenen Jahr rund 142.6 Mio. CHF. Das sind 3 Prozent mehr als 2020.

An den Kraftwerksanlagen wurden im Berichtsjahr mehrere umfassende Revisionen durchgef├╝hrt, so konnten beispielsweise die Sanierungsarbeiten der Wasserkraftanlagen am winterlichen Gelmersee gestartet werden. Insgesamt hat die KWO 2021 13.3 Mio. CHF in ihre Anlagen investiert. Nicht ber├╝cksichtigt in diesem Betrag sind die Kosten f├╝r die Sanierung der Staumauer Spitallamm beim Grimselsee.

(text:pd,ch/bild:beo)