13 November 2022

Die IBI wollen GebÀude am Hauptsitz neu bauen

Es ist ein Projekt, das schon lÀnger im Raum steht, dass die IBI (Industrielle Betriebe Interlaken) auf dem GelÀnde ihres Hauptsitzes einen Neubau realisieren wollen. Wegen Einsprachen respektive Rechtsverwahrungen kam dieses Projekt aber ins Stocken. Und dies nur wegen einem MissverstÀndnis.

Denn in der ersten Baupublikation stand etwas von einem Bistro, das im Neubau Platz finden soll. „Damit wollen die IBI aber nicht ein gastronomisches GeschĂ€ftsfeld eröffnen“, stellt CEO Helmut Perreten klar „dieses Bistro soll einzig fĂŒr unsere Mitarbeitenden sein.“ Dieses MissverstĂ€ndnis ist nun ausgerĂ€umt und in der neuen Baupublikation steht dieses Mitarbeitenden-Bistro nicht mehr so prominent ausgeschrieben. Deswegen geht Perreten davon aus, dass nun keine Einsprachen mehr eingehen sollten und im Verlaufe des nĂ€chsten Jahres mit dem Bau begonnen werden kann.

(text:yes/bild:ibi.ch)