4 Juli 2022

Die Elite des Beachvolleyball trifft sich in Gstaad

Vom 6. – 10. Juli misst sich die Weltelite des Beachvolleyballs in Gstaad. Damit kĂ€mpfen die weltbesten Beachvolleyballteams zum 22. Mal im Gstaader Sand um den Sieg.

Das Alpendorf macht sich bereit fĂŒr das Event des Sommers. Am renommierten Swatch Beach Pro Gstaad lĂ€uft die Weltelite des Beachvolleyballs am «Alpenbeach» auf – unter ihnen auch die kĂŒrzlich in Rom frisch gekĂŒrten Weltmeisterinnen Duda/Ana Patricia (BRA) und die Weltmeister Mol/SĂžrum (NOR). Sie sowie weitere 62 Teams kĂ€mpfen um insgesamt $300‘000 Preisgeld.

Eine bittere LĂŒcke am beliebten «Alpenbeach» bereitet dem Publikum das Team VergĂ©-DĂ©prĂ©/Heidrich. Letztere verletzte sich im WM Bronzespiel in Rom schwer an der Schulter und fĂ€llt verletzungsbedingt aus. Der Turnierdirektor Ruedi Kunz sagt gegenĂŒber Radio BeO, dass die Vorfreude trotz dem Wehrmutstropfen gross sei.  So sind bei den Frauen mit HĂŒberli/Brunner, Böbner/VergĂ©-DĂ©prĂ©, Bentele/Lutz (Wildcard), Kernen/Niederhauser (Wildcard), sowie bei den MĂ€nnern Krattiger/Breer, Heidrich/Dillier (Wildcard) und MĂ©tral/Haussener (Wildcard) weitere starke Schweizer Teams am Start.

(text:ch,pd/bild:beo)