14 Februar 2022

Die Bobfahrer dĂŒrfen hoffen

Der zehnte Wettkampftag der Olympischen Spiele trug der Schweizer Delegation keine Medaillen ein. Allerdings gab es an diesem Tag auch keine realistischen Medaillenhoffnungen.

Auf halbem Weg zu einer möglichen Medaille sind aber Michael Vogt und Anschieber Sandro Michel im Zweierbob. Nach zwei von vier LĂ€ufen belegen sie den 5. Platz mit einem RĂŒckstand auf Bronze, der noch wettzumachen ist – wenn es am zweiten Tag gut lĂ€uft, Bei der olympischen Premiere des Monobob sicherte sich Melanie Hasler als Siebte ein Diplom.

Ein solches gewannen auch die Skispringer um Simon Ammann und Killian Peier im Teamwettkampf – jedoch mit einer bescheidenen Leistung. Von den elf Teams in dem von Österreich gewonnenen Wettkampf liessen sie nur Tschechien sowie die Skisprung-Exoten USA und China hinter sich. Als Achte konnten sie immerhin den zweiten Durchgang bestreiten.

Die Eishockey-Nati der Frauen konnte gegen Kanada auch im Halbfinal nichts ausreichten. Immerhin gelangen den Schweizerinnen drei Tore. Zuletzt hiess es 3:10. Die Schweiz wird nun gegen Finnland um Bronze spielen.

Im Curling verloren am Montag sowohl die MĂ€nner als auch die Frauen. Aber beide halten den Kurs Richtung Halbfinals. Die Aarauerinnen um Skip Silvana Tirinzoni sind nach wie vor alleinige Erste.

Die Qualifikation im Slopestyle der Ski-Freestyler lief fĂŒr Sarah Höfflin enttĂ€uschend. Die Olympiasiegerin von 2018 schied aus, wĂ€hrend Mathilde Gremaud knapp weiterkam.

(text:sda/bild:unsplash)