3 April 2023

Die BLS Schifffahrt versucht sich mit digitalen Souvenirs

Die BLS Schifffahrt lanciert die schweizweit erste ┬źproof-of-visit┬╗ NFT-Kollektion f├╝r Besucher:innen von Iseltwald. NFT steht f├╝r Non-Fungible Token und ist in diesem Fall ein digitales Souvenir. Die BLS Schiffahrt ├╝bernimmt nach eigenen Angaben damit eine Pionierrolle in der Tourismusbranche, indem sie moderne digitale Technologien in das traditionelle Reiseerlebnis integriere, um internationale G├Ąste auf den See zu locken. Die NFT-Kollektion der BLS Schifffahrt ist exklusiv auf den Schiffen des Brienzersees erh├Ąltlich. Die Kollektion umfasst 500 einzigartige Darstellungen des Bootsstegs in Iseltwald mit wechselnden Elementen. Jeder NFT ist ein einzigartiges digitales Sammlerst├╝ck, das nach dem Zufallsprinzip in verschiedenen Rarit├Ątsstufen ausgegeben wird. Das Ziel ist u.a., durch die Einf├╝hrung dieser Kollektion die internationalen G├Ąstestr├Âme nach Iseltwald zur nachhaltigeren Anreise auf das Schiff zu lenken.

Ob das Projekt Erfolg haben wird, wird sich erst noch zeigen. Die Voraussetzungen sind nicht gerade optimal: Bereits im Fr├╝hsommer letzten Jahres berichtete das Wall Street Journal, der NFT-Markt sei dabei, zusammenzubrechen. Der amerikanische Ex-Pr├Ąsident versuchte im Herbst 2022 mit einer NFT-Collection Geld zu machen, der Preis der Sammlerst├╝cke st├╝rzte aber binnen weniger Tage ab.

Im Fall der BLS Schifffahrt gehe es allerdings nicht um den Handel dieser NFT, wie das Unternehmen gegen├╝ber Radio BeO erkl├Ąrt, sondern um ein einzigartiges Souvenir.

(text:pd,awe,csc/bild:zvg)