10 M├Ąrz 2024

Deutsche Lokf├╝hrergewerkschaft ruft zu Bahnstreik am Dienstag auf

Die Lokf├╝hrergewerkschaft GDL hat im Tarifstreit mit der Deutschen Bahn (DB) zu einem neuen Streik aufgerufen. Wie die Gewerkschaft am Sonntagabend mitteilte, soll der Streik im Personenverkehr am Dienstag um 02.00 Uhr beginnen und am Mittwoch um 02.00 Uhr enden.

Im G├╝terverkehr sollen die Arbeitsniederlegungen bereits am Montagabend um 18.00 Uhr beginnen und ebenfalls 24 Stunden dauern.

Die Bahn hatte zuvor eine von der Gewerkschaft Deutscher Lokf├╝hrer (GDL) gesetzte Frist bis Sonntagabend 18.00 Uhr zur Vorlage eines neuen schriftlichen Angebots verstreichen lassen. Dies f├╝hre „unweigerlich in den Arbeitskampf“, wies GDL-Chef Claus Weselsky der Bahn die Verantwortung f├╝r den nunmehr sechsten Streik in dieser Tarifrunde zu.

Kurz vor Ablauf der Frist hatte die Bahn die GDL nochmals zu neuen Verhandlungen zur Beilegung des festgefahrenen Tarifstreiks eingeladen. „Wir sind ├╝berzeugt, dass uns eine Einigung nur im Dialog am Verhandlungstisch gelingen wird“, erkl├Ąrte deren Personalvorstand in Berlin. F├╝r den Fall einer Ablehnung durch die GDL regte das Unternehmen eine formale Schlichtung an.

In der laufenden Tarifrunde streikte die GDL inzwischen bereits f├╝nfmal, der f├╝nfte Ausstand ├╝ber 35 Stunden endete erst am Freitagmittag. Zuvor war in der vergangenen Woche eine weitere Verhandlungsrunde gescheitert. In dieser hatten zwei Moderatoren – Schleswig-Holsteins Ministerpr├Ąsident Daniel G├╝nther und der fr├╝here Bundesinnenminister Thomas de Maizi├Ęre – einen Vorschlag vorgelegt.

(text:sda/bild:keystone)