4 Februar 2023

Deschwanden mit siebtem Top-20-Platz in Folge

Der Skispringer Gregor Deschwanden hat nach einem ├Ąusserst harzigen Start in den Winter zu einer gewissen Konstanz gefunden. Beim ersten von zwei Weltcup-Springen in Willingen klassierte er sich als 20. zum siebten Mal in Folge in den Top 20. Der Luzerner war mit Spr├╝ngen auf 132 und 125 m wie in dieser Saison ├╝blich der einzige Schweizer im zweiten Durchgang und damit in den Punkten.

Leichte Aufw├Ąrtstendenz zeigte Altmeister Simon Ammann. Als 51. der wegen starken Windes auf Samstag verschobenen Qualifikation verpasste der vierfache Olympiasieger sein erstes Weltcup-Springen in diesem Jahr nur um 1,5 Punkte – umgerechnet ein Meter oder im Schnitt um 0,5 Punkte bessere Stilnoten.

Der Sieg auf der grossen M├╝hlenkopfschanze ging mit Spr├╝ngen auf 149,5 und 141 m wenig ├╝berraschend an den norwegischen Vierschanzentourneesieger und Weltcup-Leader Halvor Egner Granerud.

(text:sda/bild:unsplash)