21 Januar 2024

DeSantis steigt aus Rennen um US-Pr├Ąsidentschaft aus

Der ultrakonservative US-Politiker Ron DeSantis zieht sich aus dem innerparteilichen Rennen der Republikaner um die Kandidatur f├╝r die US-Pr├Ąsidentenwahl zur├╝ck. Das teilte Floridas Gouverneur am Sonntagnachmittag (Ortszeit) in einem auf der Plattform X, vormals Twitter, ver├Âffentlichten Video mit. „Ich kann unsere Unterst├╝tzer nicht um ihre Zeit und Spenden bitten, wenn es f├╝r uns keinen klaren Weg zum Sieg gibt“, sagte DeSantis. „Deshalb beende ich heute meine Kampagne.“

DeSantis hatte bei der ersten Vorentscheidung der Republikaner im US-Bundesstaat Iowa mit rund 30 Prozentpunkten Abstand hinter dem Favoriten und Donald Trump gelegen und nur knapp vor der Gouverneurin von South Carolina, Nikki Haley, den zweiten Platz belegt. Zwei Tage vor der Vorwahl der Republikaner in New Hampshire stellte sich DeSantis nun hinter den ehemaligen Pr├Ąsidenten. „Er hat meine Unterst├╝tzung, denn wir k├Ânnen nicht zur alten republikanischen Garde zur├╝ckkehren“, sagte DeSantis. Dazu geh├Âre auch Nikki Haley. Am Wochenende intensivierte diese ihre verbalen Attacken auf Trump und stellte die geistige Verfassung des 77-J├Ąhrigen sowie seine Eignung f├╝r eine weitere Amtszeit als Pr├Ąsident infrage.

(text:sda/bild:pixabay)