16 September 2021

Der ZibelemÀrit findet wieder statt

Bald riecht es in der Stadt Bern wieder nach Zwiebeln und KÀsekuchen: Nach der coronabedingten Absage im letzten Jahr, findet der beliebte ZibelemÀrit am 22. November 2021 wieder statt. Einige Corona-Schutzmassnahmen gibt es trotzdem zu beachten.

Nach einem Jahr Corona-Pause findet der traditionelle ZibelemÀrit dieses Jahr am 22. November 2021 wieder statt. Die Stadt Bern plant momentan, den Markt mit flankierenden
Schutzmassnahmen durchzufĂŒhren. «Ich freue mich sehr, dass der ZibelemĂ€rit den Besucherinnen und Besuchern dieses Jahr wieder eine Freude machen kann», sagt Sicherheitsdirektor Reto Nause.

FĂŒr die diesjĂ€hrige DurchfĂŒhrung gelten einige Corona-Schutzmassnahmen. So ist die Konsumation von alkoholischen GetrĂ€nken nur sitzend im Rahmen der bestehenden Aussenbestuhlung oder im Innenbereich der regulĂ€ren Gastronomie erlaubt, wo es den Markt nicht beeintrĂ€chtigt. «Das ist doch eine tolle Gelegenheit fĂŒr die Stadtberner Gastronominnen und Gastronomen. Der ZibelemĂ€rit zieht jedes Jahr Personen aus der ganzen Schweiz nach Bern», so Reto Nause. Der Verkauf von alkoholischen GetrĂ€nken durch die Standbetreiberinnen und Standbetreiber ist dieses Jahr ausnahmsweise nicht gestattet. Der Verkauf von Esswaren und alkoholfreien GetrĂ€nken ist jedoch an allen StĂ€nden möglich. Die StĂ€nde auf dem gesamten Marktgebiet sind bis um 18 Uhr
geöffnet. Die Stadt Bern fĂŒhrt den Markt im Einklang mit den geltenden Corona-Massnahmen durch und es kann deshalb zu kurzfristigen Änderungen kommen.

(text:pd/bild:unsplash)