30 September 2021

Der Kanton Bern soll alle Zentren gleich behandeln

Der Finanzausgleich des Kantons Bern erw├Ąhnt heute f├╝nf Gemeinden mit Zentrumsfunktion. Es sind dies, Bern, Biel, Thun, Langenthal und Burgdorf. Thun, Bern und Biel erhalten eine pauschale Abgeltung der Zentrumslasten, Langenthal und Burgdorf k├Ânnen ihre Zentrumslasten lediglich im rahnem der Steuerkraft-Berechnung abziehen. Das sei eine Benachteiligung der beiden letzteren, findet eine Gruppe von Grossr├Ątinnen und Grossr├Ąten. Sie haben darum einen entsprechenden Vorstoss eingereicht. Burgdorf und Langenthal sollen ihre Zentrumslasten nach den selben Kriterien abgegolten bekommen, wie Biel, Thun und Bern. Es sei nat├╝rlich klar, dass sich die Frankenbetr├Ąge dabei stark unterscheiden w├╝rden, erkl├Ąrt Mit-Motion├Ąr Patrick Freudiger (SVP), es gehe nur darum das heutige System anzupassen, das sei n├Ąmlich unfair. Die Motion h├Ąlt auch fest, dass dadurch die Landgemeinden nicht st├Ąrker belastet werden sollen, vielmehr sollen die die f├╝nf Zentren das Geld anders untereinander aufteilen. Unter dem Strich w├╝rden wohl Bern und Biel weniger aus dem Topf erhalten, f├╝r Thun w├╝rde sich wenig ├Ąndern, so Freudiger, Burgdorf und Langenthal w├╝rden etwas mehr bekommen.

Der Regierungsrat sieht keinen Handlungsbedarf und empfiehlt die Motion zur Ablehnung. Er verweist auf die n├Ąchste Finanz- und Lastenausgleichsdebatte 2023.

(text&bild:cs)