29 Januar 2023

Der FC Thun verliert in Aarau mit 1:0

Der FC Thun reiste mit dem Ziel der ersten drei Punkte nach Aarau ans erste Challenge-League-Spiel im neuen Jahr. FĂŒr gewöhnlich sind die ersten Spiele nach langen Pausen nicht wirklich hochstehend. Und wenn es wie in dieser Saison, wegen der WM in Katar noch so eine unĂŒblich lange Pause war, durfte man nicht all zu viel erwarten.

Die Spieler beider Mannschaften enttĂ€uschten aber keineswegs, sie zeigten sich hungrig und gewillt die lange Vorbereitung auf den Ernstkampf zu adaptieren. In der ersten Halbzeit gelang dies den Gastgebern aus Aarau besser, aber auch sie waren nicht unwiderstehlich. Eine einigermassen Ereignisarme erste Halbzeit wurde durch den wunderbaren Direktschuss von Bastien Conus vom FC Aarau enorm aufgewertet. Bei diesem Schuss aus ca. 20 Meter hatte Mateo Matic keine Abwehrchance – 1:0 fĂŒr die Hausherren. Damit ging es in die Pause.

Aus eben jener kamen die Berner OberlĂ€nder sehr entschlossen. Bereits nach fĂŒnf Minuten in der zweiten Halbzeit hatten sie zwei drei gute Angriffe, ohne jedoch schon zu reĂŒssieren. Nach dem Startfurioso flachte die Partie zunehmends wieder ab. Thun behielt aber mehrheitlich die Überhand, Aarau beschrĂ€nkte sich aufs Kontern.

Wie aus dem nichts stand dann in der 64. Spielminute nach einem haarstrĂ€ubenden Fehler der FCA-Abwehr Mittelfeldmotor Leonardo Bertone alleine vor Simon Enzler im Aarau-Tor und brachte das KunststĂŒck fertig völlig unbedrĂ€ngt aus 12 Metern am Tor vorbei zu schiessen. Das war bis dahin die beste Ausgleichschance fĂŒr den FC Thun gewesen. Und es blieb auch die beste. Die Thuner warfen zwar alles was sie zur VerfĂŒgung hatten nach vorne, der Ausgleich wollte ihnen aber nicht gelingen. Und so starten sie mit einer EnttĂ€uschung ins neue Jahr.

Lange hadern dĂŒrfen sie aber nicht. Bereits am Dienstag steht das wichtige Cup-Achtelfinalspiel zu Hause gegen den FC Luzern aus der Super League an. Um 19:00 Uhr ist Anpfiff, Radio BeO nimmt euch mit Live-Einschaltungen mit an dieses Spiel.

(text:yes/bild:unsplash)