8 Oktober 2023

FC Thun noch knapp Leader

Nachdem der FC Sion am Freitagabend gegen Wil 3:0 gewonnen und die Thuner zumindest f├╝r eine Nacht in der Tabelle wieder ├╝berholt hatten, war der FC Thun gefordert seinerseits gegen Xamax drei Punkte zu holen. Das Ziel war klar: Man wollte am Samstagabend wieder an der Spitze der Challenge League Tabelle stehen.

Mit genau dieser Einstellung und Motivation starteten die Berner Oberl├Ąnder. Sie spielten aggressiv gegen den Ball und konnten viele B├Ąlle bereits in der Platzh├Ąlfte von Xamax erobern. In der 13. Minute stellte sich Fabrice Nsakala im Strafraum gegen Justin Roth gar nicht gut an. Er foulte den Mittelfeldspieler und folgerichtig gab es den Penalty f├╝r Thun. Goalgetter Koro Kone ├╝bernahm die Verantwortung und verwandelte souver├Ąn – 1:0. Es war bereits das 6. Tor f├╝r Kone in dieser Saison.

Damit ist die erste Halbzeit eigentlich bereits erz├Ąhlt. Viel mehr passierte nicht. Thun war nicht mehr ganz so energisch wie zu Beginn, weshalb sie zu weniger Chancen kamen, und Xamax fand kein Mittel die Defensive vom FC Thun ernsthaft in Bedr├Ąngnis zu bringen.

Xamax kam besser aus der Pause. Und verdiente sich mit einigen gelungenen Angriffen in der 61. Minute schlussendlich auch den Ausgleich. Allerdings war es ein vermeidbares Tor gewesen f├╝r Thun. Sie standen sich gegenseitig im Weg, so dass der Ball pl├Âtzlich frei vor Frank Surdez lag und dieser keine M├╝he bekundete auszugleichen. Thun brauchte einige Minuten um sich davon zu erholen, wollten die F├╝hrung wiederherstellen. Dies wollte aber nicht gelingen, deswegen teilten sich die beiden Teams die Punkte.

Die Tabellenf├╝hrung konnte Thun so zur├╝ckerobern, aber auch nur wegen der besseren Tordifferenz. Punktegleich bleibt Sion im Nacken der Berner Oberl├Ąnder.

(text:yes,jae/bild:yes)