9 Mai 2024

Demo gegen Israel-Teilnahme bei ESC in Malm├Â

Vor Beginn des zweiten Halbfinales des Eurovision Song Contests (ESC) im s├╝dschwedischen Malm├ haben mehrere tausend Demonstranten den Ausschluss Israels vom Wettbewerb gefordert. Etwa 5000 Menschen versammelten sich am Donnerstag in Malm├ zu einem Marsch durch die Stadt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Sie beschrieb die Situation als „ruhig“. Die Aktion lief unter dem Motto „Schliesst Israel von der Eurovision aus“ – darunter war auch Klimaaktivistin Greta Thunberg.

Am Donnerstagabend sollte K├╝nstlerin Eden Golan f├╝r Israel antreten, um sich f├╝r das grosse Finale des Gesangswettbewerbs am Samstag zu qualifizieren. Die Teilnahme Israels hatte monatelang f├╝r viel Kritik gesorgt. Der Gaza-Krieg warf dabei einen Schatten ├╝ber den ESC. Zahlreiche K├╝nstler forderten direkt zu Beginn den Ausschluss Israels vom Wettbewerb.

„Es ist toll zu sehen, dass es hier so viele Menschen gibt, die sich f├╝r Pal├Ąstina einsetzen, auch wenn es unter schrecklichen Umst├Ąnden geschieht“, sagte sie der schwedischen Nachrichtenagentur TT. Sie teile nicht die Ansicht, dass die Eurovision frei von politischen Positionen sei. Der Ausschluss Russlands nach dem Einmarsch in die Ukraine sowie das Verbot pal├Ąstinensischer Flaggen sei Politik, sagte sie.

Eine Demonstration mit Musik zur Unterst├╝tzung Israels wurde im Laufe des Abends erwartet. Ebenfalls soll es eine weitere Demonstration gegen Israels Teilnahme an der Malm├ Arena geben. Die Sicherheitsmassnahmen der Polizei in Malm├ wurden planm├Ąssig deutlich verst├Ąrkt – unter anderem mit Unterst├╝tzung aus D├Ąnemark und Norwegen. Am Donnerstag waren zahlreiche Sicherheitskr├Ąfte im Einsatz.

(text:sda/bild:keystone)