14 November 2023

Dauerregen im Oberland: Erdrutsch und viel Wasser

Am Dienstag abend war die Hauptstrasse zwischen Feutersoey und Gsteig gesperrt, dies wegen eines Erdrutsches, wie die Kantonspolizei Bern auf Anfrage von Radio BeO best├Ątigt. Wie lange die Sperrung dauern w├╝rde, war zun├Ąchst unklar. Insgesamt seien bis 16 Uhr 36 Meldungen im Bezug auf das Unwetter eingegangen, rund ein Drittel davon aus dem Berner Oberland. In den meisten F├Ąllen habe es sich um Wasser auf den Strassen gehandelt, so die Kapo weiter. In Wimmis sei die Simme stellenweise ├╝ber die Ufer getreten.

Im Saanenland ist die Situation weiter angespannt, zu Sch├Ąden sei es aber noch nicht gekommen, erkl├Ąrt Christian Brand vom Werkhof in Saanen gegen├╝ber Radio BeO. Der Bund hatte am Montag f├╝r die Region die Gefahrenstufe 4 ausgerufen, periph├Ąr zu den Warnungen im Waadtland und dem Wallis.

(text:csc/bild:unsplash)