3 Juni 2023

Daten des Fedpol im Darknet ver├Âffentlicht

Hacker haben Daten vom Bundesamt f├╝r Polizei (Fedpol) und dem Bundesamt f├╝r Zoll und Grenzsicherheit (BAZG) im Darknet ver├Âffentlicht. Sie nutzten eine Schwachstelle auf den Servern der deutschsprachigen Firma aus, die diese Daten beherbergte.

Das Fedpol und das BAZG best├Ątigten am Samstag gegen├╝ber Keystone-SDA die Ver├Âffentlichung der Daten, ├╝ber die die Westschweizer Zeitung“ Le Temps“ berichtete. Demnach seien auch Kantonspolizeien betroffen. Der Softwareanbieter Xplain habe Fedpol ├╝ber den Ransomware-Angriff informiert, erkl├Ąrte ein Fedpol-Sprecher. Er f├╝gte hinzu, dass das Amt vor einigen Tagen dar├╝ber informiert worden sei.

Das Amt relativierte jedoch. Nach derzeitigem Kenntnisstand seien keine Projekte des Fedpol betroffen. Auch das Bundesamt f├╝r Zoll und Grenzschutz best├Ątigt den Cyberangriff.

(text:sda/bild:sda)