30 November 2023

Das Ă–V-Angebot wird ausgebaut

Ab 10. Dezember 2023 verbessert sich das Angebot im Kanton Bern auf diversen Linien des öffentlichen Verkehrs. So wird das Angebot zwischen Bern und Olten am Abend und zwischen Olten und Biel in der Nacht am Wochenende ausgebaut.

Im internationalen Verkehr gibt es eine neue Direktverbindung am Wochenende zwischen Bern und Frasne.

Wegen der steigenden Nachfrage im Freizeitverkehr gibt es eine neue, direkte Verbindung Zürich-Thun-Spiez-Brig mit Halt und Anschluss an den Bus in Frutigen Richtung Adelboden. Die neue Haltestelle Matten bei Interlaken der Berner Oberland-Bahn mit dem dazugehörenden Park+Ride verbessert die ÖV-Erschliessung der Jungfrauregion deutlich.

Bei den Buslinien gibt es in verschiedenen Regionen des Kantons zusätzliche Verbindungen und Anpassungen bei der Linienführung. Verbessert wird namentlich das Hauptverkehrszeitangebot zwischen Biel und Meinisberg, in der Region Bern Mittelland das Angebot zwischen Niederwangen und Wabern, Riggisberg und Thurnen sowie zwischen Bern und Wohlen. Vorgesehen ist auch ein Ausbau des Sonntagsangebots Kappelisacker–Papiermühle–Wankdorf, sowie eine Anbindung von Oberbottigen an das Moonliner-Nachtnetz. Mit der Verdichtung zum 10-Minuten-Takt in der Hauptverkehrszeit wird auf dem Abschnitt Thun–Oberhofen das Angebot am rechten Thunerseeufer ausgebaut und eine verbesserte Erschliessung von Beatenberg trägt der weiterhin steigenden Nachfrage im Oberland Rechnung.

(text:pd/symbolbild:unsplash)