30 April 2022

Internationaler Fussball: Das Hoffen auf Ausrutscher des Konkurrenten

In England und Italien pr├Ąsentiert sich der Kampf um die Meisterschaft offen. In Spanien d├╝rfte am Wochenende die Entscheidung fallen.

In der Bundesliga bejubelte Bayern M├╝nchen nach dem Sieg im Direktduell gegen Verfolger Dortmund am letzten Wochenende vorzeitig den zehnten Meistertitel in Serie, und in der Ligue 1 machte sich Paris Saint-Germain mit dem vier Spieltage vor Saisonende feststehenden zehnten Meistertitel der Klubgeschichte zum Rekordchampion in Frankreich.

In den restlichen der f├╝nf gr├Âssten Ligen Europas ist das Rennen um den begehrtesten nationalen Titel noch nicht entschieden, wobei vorab in Spanien an diesem Wochenende eine Entscheidung fallen d├╝rfte. Real Madrid liegt f├╝nf Runden vor Saisonende 15 Punkte vor dem FC Barcelona. Dem Team von Carlo Ancelotti gen├╝gt am Samstag im Heimspiel gegen Espanyol Barcelona ein Punkt, um die 35. Meisterschaft der Vereinsgeschichte sicherzustellen. Sollten die K├Âniglichen wider Erwarten ihre erste Niederlage seit dem 20. M├Ąrz und dem 0:4 im Cl├ísico gegen den FC Barcelona einstecken, st├╝nde der Titelgewinn dennoch fest, sollten die Katalanen am Sonntag gegen Mallorca nicht gewinnen.

Offener pr├Ąsentiert sich die Lage in Italien und England. Nach der ├╝berraschenden Niederlage von Titelverteidiger Inter Mailand am Mittwoch in Bologna liegt Stadtrivale AC Milan vier Spiele vor Saisonende wieder um zwei Z├Ąhler im Vorteil, w├Ąhrend sich Napoli nach der Niederlage am letzten Sonntag gegen Empoli mit sieben Punkten R├╝ckstand wohl aus dem Rennen genommen hat. F├╝r die Rossoneri w├Ąre es der erste Scudetto seit 2011. Milan empf├Ąngt am Sonntag die Fiorentina, w├Ąhrend Inter nach Udine reist.

In der englischen Premier League ist derweil ein Kopf-an-Kopf-Rennen im Gang zwischen den beiden Schwergewichten Manchester City und Liverpool. Die Meister der beiden letzten Saisons sind f├╝nf Runden vor Schluss nur durch einen Punkt getrennt und liefern sich ein packendes Fernduell. Liverpool reist am Samstag zu Newcastle United mit dem Schweizer Innenverteidiger Fabian Sch├Ąr, City tritt beim Tabellen-16. Leeds an, den es im ersten Saisonduell gleich mit 7:0 abfertigte.

Die Mannschaft von J├╝rgen Klopp, der in dieser Woche einen neuen Vertrag bis 2026 erhielt, pr├Ąsentiert sich seit Wochen in bestechender Form, zw├Âlf der letzten 13 Partien in der Liga haben die Reds gewonnen, einzig das Gastspiel bei den Citizens vor knapp drei Wochen ging unentschieden aus. Im FA Cup stehen sie nach dem 3:2 im Halbfinal gegen den Rivalen aus Manchester im Final. Und in der Champions League sind sie nach dem souver├Ąnen 2:0 im Halbfinal-Hinspiel gegen Villarreal auf Final-Kurs.

In der Liga steht kein Direktduell mit Manchester City mehr an, weshalb Liverpool auf einen Ausrutscher der Mannschaft von Pep Guardiola hoffen muss, wie beim 0:0 Mitte M├Ąrz gegen Crystal Palace. Ein Aufeinandertreffen zwischen Manchester City und Liverpool k├Ânnte es in dieser Saison jedoch noch geben. Am 28. Mai im Champions-League-Final in Paris.

(text:sda/bild:unsplash)