31 Januar 2021

Dänemark erneut Handball-Weltmeister

D√§nemark verteidigt an der Handball-WM in √Ągypten den Titel erfolgreich. Der Olympiasieger von 2016 setzte sich im Final gegen Schweden 26:24 durch.

Das skandinavische Duell war die erwartet knappe Angelegenheit. In der 44. Minute stand es 20:20 Рzuvor hatte sich kein Team mit mehr als zwei Toren abgesetzt. Dann zogen die Dänen mit drei Treffern in Serie auf 23:20 (49.) davon. In der 58. Minute scheiterte Hampus Wanne mit einem Penalty am dänischen Keeper Niklas Landin, es wäre das 24:25 gewesen. In der Folge entschied Magnus Landin mit dem 26:23 (59.) das Spiel.

√úberhaupt war Niklas Landin der Matchwinner. Der Torh√ľter des THW Kiel wehrte in den letzten 14 Minuten nicht weniger als sieben Sch√ľsse ab. Insgesamt verzeichnete er 15 Paraden, was eine Abwehrquote von 41 Prozent ergab. Bester Werfer der D√§nen war mit sieben Toren der dreifache Welthandballer Mikkel Hansen.

Die Schweden standen zum ersten Mal seit 20 Jahren in einem WM-Final. Den letzten ihrer vier WM-Titel holten sie 1999, als das Turnier ebenfalls in √Ągypten stattfand.

Bronze gewann Europameister Spanien mit einem 35:29-Sieg gegen Frankreich. In der 8. Minute f√ľhrten die Iberer bereits 7:2. Alex Dujshebaev steuerte acht Treffer zum Sieg bei.