20 August 2023

Dachstockbrand in Einfamilienhaus im Emmental

Gestern Samstag ist im Dachstock eines Hauses in Weier im Emmental ein Brand ausgebrochen. Die Bewohner konnten sich selbstĂ€ndig ins Freie begeben. Im Einsatz standen ĂŒber 80 EinsatzkrĂ€fte. Ein Angehöriger der Feuerwehr wurde beim Einsatz verletzt. Er wurde ins Spital gebracht, der Brand konnte schliesslich gelöscht werden.

Der Kantonspolizei Bern wurde am Samstag, 19. August 2023, kurz nach 12.45 Uhr, gemeldet, dass ein Brand in einem Einfamilienhaus in Weier im Emmental (Gemeinde Affoltern im Emmental) ausgebrochen sei. GemĂ€ss ersten Erkenntnissen war im Dachstock eines Hauses an der Affolternstrasse ein Brand ausgebrochen. Die Bewohner konnten sich selbstĂ€ndig ins Freie begeben und blieben unverletzt. Die sofort ausgerĂŒckten Angehörigen der Feuerwehren nahmen die Löscharbeiten umgehend auf und konnten den Brand unter Kontrolle bringen. Um Brandnester auszumachen und das Feuer komplett löschen zu können, mussten Teile des Daches abgedeckt werden. Dabei wurde ein Angehöriger der Feuerwehr verletzt. Ein Ambulanzteam brachte ihn ins Spital. Der Brand konnte schliesslich gelöscht werden. Nebst Mitarbeitenden der Kantonspolizei Bern und einem Ambulanzteam standen rund 70 Angehörige der Feuerwehr Regio Sumiswald und fĂŒnf Angehörige der Feuerwehr Burgdorf im Einsatz. Die betroffene Strasse musste fĂŒr mehrere Stunden gesperrt und eine Feuerwache gestellt werden. Das Haus ist zurzeit nicht bewohnbar. Die Gemeinde ĂŒbernahm die Organisation einer vorĂŒbergehenden Unterkunft fĂŒr die betroffenen Personen.

Das Dezernat BrÀnde und Explosionen der Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zur Brandursache und zur Höhe des Sachschadens aufgenommen.

(text:pd&awe/bild:pixabay)