11 Juli 2023

CO2-Ausstoss von Fahrzeugen nimmt nach der Pandemie weiter ab

Die CO2-Emissionen von Benzin- und Dieselfahrzeugen sind im vergangenen Jahr gegen├╝ber 2021 um 1,1 Prozent gesunken. Im Vergleich zum Niveau vor der Pandemie liegt der Ausstoss laut dem Bundesamt f├╝r Umwelt (Bafu) deutlich tiefer.

Gegen├╝ber 2019 sanken die Emissionen aus Treibstoffen um ├╝ber 8 Prozent, wie das Bafu am Dienstag schrieb. Gegen├╝ber dem Ausgangsjahr 1990 seien die Treibstoffemissionen gesamthaft um 5,5 Prozent tiefer.

Gr├╝nde f├╝r die Abnahme sind laut dem Bund die Ver├Ąnderung des Mobilit├Ątsverhaltens – mehr Homeoffice und weniger Gesch├Ąftsreisen – und der wachsende Anteil der Elektromobilit├Ąt im Strassenverkehr. Der Anteil biogener Treibstoffe am gesamten Treibstoffverbrauch stieg leicht an und lag 2022 bei 3,4 Prozent.

Die Emissionen aus Brennstoffen, vorwiegend ├ľl und Gas, sanken 2022 witterungsbereinigt weiter – um 4,9 Prozent gegen├╝ber dem Vorjahr. Hauptursachen sind laut dem Bafu die bessere Energieeffizienz von Geb├Ąuden und der zunehmende Einsatz erneuerbarer Energien beim Heizen.

(text:sda/bild:keystone)