6 Juli 2022

Clarke gewinnt Pav├ę-Etappe – Van Aert trotz Sturz weiter in Gelb

Simon Clarke gewinnt die ├Ąusserst ereignisreiche 5. Etappe der Tour de France von Lille nach Arenberg. Derweil wird mit Primoz Roglic einer der Mitfavoriten auf den Gesamtsieg zur├╝ckgebunden.

Der Australier Simon Clarke setzte sich in der Mini-Ausgabe von Paris-Roubaix, die ├╝ber 20 Kilometer der gef├╝rchteten Kopfsteinpflaster-Passagen f├╝hrte, im Sprint einer vierk├Âpfigen Spitzengruppe hauchd├╝nn vor dem Niederl├Ąnder Taco van der Hoorn durch.

Obwohl es lange nicht danach aussah, konnte Wout van Aert das Maillot jaune verteidigen. Der Belgier, der im 157 km langen Teilst├╝ck im Nordosten Frankreichs wie zahlreiche andere Fahrer einen Sturz zu beklagen hatte, erreichte das Ziel 1:04 Minuten hinter dem Sieger mit dem Feld.

W├Ąhrend Titelverteidiger Tadej Pogacar ohne Zwischenfall durchkam und als Etappen-7. sogar noch 13 Sekunden auf seine Mitstreiter herausholte, geh├Ârte sein Landsmann und Mitfavorit Primoz Roglic zu den grossen Verlierern des Tages. Der Teamkollege von Van Aert b├╝sste nach einem Sturz fast zwei Minuten auf die anderen Anw├Ąrter auf den Gesamtsieg ein.

(text&bild:sda)