11 April 2023

Christoph Jansen gewinnt Ostermontag-Rennen in Kiesen

Hochspannung bis am Schluss des Rennens. Im letzten Renndrittel konnten sich auf der flachen und schnellen Rundstrecke einer Spitzengruppe mit 10 Fahrer vom Rest des Feldes absetzen und ihren Vorsprung Runde um Runde vergr├Âssern. So war klar, dass der Sieger des 14. Grand Prix Mobiliar in Kiesen einer dieser zehn Fahrer sein wird. Mit einem Angriff auf dem letzte Kilometer konnte sich Christoph Jansen (Taurus) vom Feld l├Âsen und konnte so sie besten Sprinter d├╝pieren. Jansen gewann das Rennen vor Gabriele Cerato (Elite Fondations Cycling Team) und Robin Kull (RC Gr├Ąnichen). Mit Elias Blum (4. Rang / Tudor Pro Cycling Team U23) und Raphael Clemencio (6. Rang / knippcycling sch├Ąr g├Ąrten) waren zwei Fahrer des organisierenden RSC Aaretal M├╝nsingen in den ersten Sechs. Mit Christoph Jansen gewann zum dritten Mal ein Berner infolge den Grand Prix Mobiliar. Jansen wurde Nachfolger von Nils Brun, welcher nun als Profi f├╝r Tudor Cycling eine Stufe h├Âher unterwegs ist.

Eine Klasse f├╝r sich war im Rennen der Paracycling Handbiker Fabian Recher aus Spiez. Beim zweiten Start der Handbiker in Kiesen konnte Recher seinen Vorjahrssieg ohne Probleme wiederholen.

(text:pd/bild:zvg.rsc-aaretal)